High Noon in der Spinnerei – Um was es Johannes Tiepelmann mit seiner Malerei geht

Fünf Jahre ist es schon her. Wer damals nach guten Malern stöberte, der stieß noch 2011 auf dem Gelände der Alten Baumwollspinnerei oder im Tapetenwerk auf einen talentierten jungen Mann. Sein Ausstellungsrefugium befand sich damals mitten im Herzen von Lindenau. Die kleine Galerie befindet sich heute noch in der Aurelienstraße. „Potemka“ heißt sie, nach ihrer …

Glück der Neuorientierung – Hans Aichinger über Zweifel und Brüche im Leben

Hans Aichinger »untitled« oil on canvas 90 x 130 cm, 2014 (courtesy own by malerzgalerie Leipzig 2016)

Hans Aichinger gehört neben Neo Rauch zu den wenigen Leipziger Künstlern der Wendegeneration, die heute von ihrer Kunst leben können. In seinem großen und abgedunkelten Atelier saß im Herbst 2009 der Künstler und steckte sich eine blaue Gauloise an. „Künstlerzigarette“, sagte der ergraute Aichinger mit rauer Stimme. „Von Kunst zu leben, davon habe ich schon …

Maß der Dinge – Peter Bux hinterfragt gesellschaftliche Strukturen

Ausstellungsdetail Ottmar Hört "Der Künstler Kaspar Hauser", Skulpturengruppe 2016. (Foto: ARTEFAKTE 2016)

Es ist ein mächtiges Wort - Mittelmaß. Es ist der Inbegriff des Durchschnitts. Es steht für Unauffälligkeit, Anpassung, Graue-Maus-Dasein. Wessen Leistung als mittelmäßig bezeichnet wird, genügt zwar irgendwelchen Leistungsansprüchen, aber mehr auch nicht. Im Westpol A.I.R.space im Leipziger Westwerk fand im Juli eine Ausstellung statt, die sich mit dem Thema Mittelmaß auseinandersetzte. Ein Dauerbrenner. „Der …

Bilderreigen in der Aurelienstraße – Maler Robin Zöffzig klopft am Tor des Hades

Der Mann als Trophäe - Robin Zöffzig spielt mit Witz & Antike in seinem Bilderzyklus "Enter Hades" (Foto: Galerie Potemka)

Die Story kannten schon die alten Griechen. Persephone wird von Hades entführt, dann verführt und von ihr gezähmt. Die Geschichte einer Frau, die selbstbewusst ihren Mann steht und sich nicht unterdrücken lässt, hat auch einen Maler ergriffen. Die aktuelle Ausstellung in der Galerie Potemka beweist, dass Robin Zöffzig zu einem großen Erzähler geworden ist. „Enter …

„Ich muss keinen Markt bedienen“ – Thomas Gatzemeier über die DDR, Disziplin und Literatur

Die weibliche Figur als Inspiration: Thomas Gatzemeier beim Malen einer Aktgruppe. (Foto: Klaus Lorenz 2010)

Aus dem Archiv gekramt: Der aus Döbeln stammende Maler Thomas Gatzemeier übersiedelte 1986 gezwungenermaßen aus der DDR in die BRD, kam nach Leipzig zurück und wirkte ununterbrochen als Maler. Auch als Literat macht er von sich Reden. Gatzemeier 2012 - vielseitiger und neuer denn je. Herr Gatzemeier, beim Gang durch ihr Atelier finde ich in …

„Ich habe nichts bereut“ – Der Maler Thomas Gatzemeier über seine Ausreise aus der DDR

Thomas Gatzemeier in seinem Atelier (Foto: Horst Kirstner/Karlsruhe)

Obwohl auch er einen Leipzig-Hintergrund besitzt, zählt Thomas Gatzemeier nicht wie Hans Aichinger, Tim Eitel und Neo Rauch zu den ganz Großen der hiesigen Kunstszene. Der inzwischen in Karlsruhe lebende Maler und Schriftsteller vertrat schon früh gegenüber den meisten Künstlern dieser Stadt seine eigene Position und geht seit 1986 erst recht seinen eigenen Weg. Bis …

Der Malerei verpflichtet – Christian Bussenius blickte ins Elsterland

Christian Bussenius gehört zu den Malern der neuen Leipziger Generation nach Arno Rink, Hans Aichinger und Neo Rauch. (Foto: Artefakte)

Wer sind die Menschen, die hier leben? Was machen sie und wie verhalten sie sich. In der aktuellen Ausstellung in der Leipziger Galerie Potemka öffnet der Maler Christian Bussenius dem Besucher seinen Blick auf die Menschen in der Pleißemetropole. „Elsterland“ hieß die Versammlung von neuesten Gemälden, die bis zum 15. Mai gezeigt wurde. Im Elsterland …

Im Musenhain der Malerei – Die 23. Leipziger Jahresausstellung findet im Westwerk statt

Von Daniel Thalheim   Die ersten Anzeichen für das Gedeihen der großen Leipziger Kunstschau sind schon jetzt spürbar. Im Mai werden die Weichen gestellt, wie die Leipziger Jahresausstellung im kommenden Juni aussehen könnte. Sie ist nicht nur ein Blick auf die zeitgenössische Kunst in der Messestadt, sie lässt auch einen Blick auf die Geschichte einer …

Bastian Muhr – Das gestrichelte Bild

Magic Buntstifte sind Muhrs Motto (Bild: Bastian Muhr/Presse)

Ist die Zeichnung für Bastian Muhr ein wichtiges, wenn nicht gar das wichtigste Medium in seinem künstlerischen Schaffen? Bastian Muhr ist auch für sein malerisches Werk bekannt. Bei der Jubiläumsausgabe der „Leipziger Jahresausstellung“ 2013 trat seine zeichnerische Arbeit hervor. Muhr wurde Preisträger des Kunstpreises der LJA. (Von Daniel Thalheim) Zum Frühjahrsrundgang der Galerien auf dem …