Zwischen Tradition und Neuerung – Französische Malerei des 19. Jahrhunderts

Von Daniel Thalheim Das Kunsthaus Zürich zeigte zum Jahreswechsel 2017/2018 eine Ausstellung, die spannungsgeladener kaum gewesen sein konnte. Zum einen wurde erstmals in der Schweiz eine reine Schau französischer Kunst veranstaltet. Zum anderen hob die Ausstellung die knisternde Aufladung hervor, die in Frankreichs Kunstszene im 19. Jahrhundert herrschte. Der Wechsel von der akademischen Empire-Malerei des …

Advertisements

High Noon in der Spinnerei – Um was es Johannes Tiepelmann mit seiner Malerei geht

Fünf Jahre ist es schon her. Wer damals nach guten Malern stöberte, der stieß noch 2011 auf dem Gelände der Alten Baumwollspinnerei oder im Tapetenwerk auf einen talentierten jungen Mann. Sein Ausstellungsrefugium befand sich damals mitten im Herzen von Lindenau. Die kleine Galerie befindet sich heute noch in der Aurelienstraße. „Potemka“ heißt sie, nach ihrer …

Glück der Neuorientierung – Hans Aichinger über Zweifel und Brüche im Leben

Hans Aichinger »untitled« oil on canvas 90 x 130 cm, 2014 (courtesy own by malerzgalerie Leipzig 2016)

Hans Aichinger gehört neben Neo Rauch zu den wenigen Leipziger Künstlern der Wendegeneration, die heute von ihrer Kunst leben können. In seinem großen und abgedunkelten Atelier saß im Herbst 2009 der Künstler und steckte sich eine blaue Gauloise an. „Künstlerzigarette“, sagte der ergraute Aichinger mit rauer Stimme. „Von Kunst zu leben, davon habe ich schon …

Wider die Selfie-Kultur – Inka Perl hinterfragt das Leben zwischen zwei Aktendeckeln

Die Leipziger Künstlerin Inka Perl hebt u.a. das "Selfie" in das Zentrum ihres künstlerischen Schaffens. (Foto: ARTEFAKTE)

  Das Gefühl kennt jeder. Das Leben scheint von der Wiege bis zur Bahre von bürokratischen Regeln fremdbestimmt zu sein. Eine Leipziger Künstlerin veranschaulicht dieses Gefühl mit ihren jüngsten Arbeiten, die sie noch bis zum 1. Juli in im „Inter Disciplinary Shop“ auf dem Alten Baumwollspinnereigelände gezeigt hat. Ihr gelingt mit ihren neuen Arbeiten auch …

Bilderreigen in der Aurelienstraße – Maler Robin Zöffzig klopft am Tor des Hades

Der Mann als Trophäe - Robin Zöffzig spielt mit Witz & Antike in seinem Bilderzyklus "Enter Hades" (Foto: Galerie Potemka)

Die Story kannten schon die alten Griechen. Persephone wird von Hades entführt, dann verführt und von ihr gezähmt. Die Geschichte einer Frau, die selbstbewusst ihren Mann steht und sich nicht unterdrücken lässt, hat auch einen Maler ergriffen. Die aktuelle Ausstellung in der Galerie Potemka beweist, dass Robin Zöffzig zu einem großen Erzähler geworden ist. „Enter …

Der Malerei verpflichtet – Christian Bussenius blickte ins Elsterland

Christian Bussenius gehört zu den Malern der neuen Leipziger Generation nach Arno Rink, Hans Aichinger und Neo Rauch. (Foto: Artefakte)

Wer sind die Menschen, die hier leben? Was machen sie und wie verhalten sie sich. In der aktuellen Ausstellung in der Leipziger Galerie Potemka öffnet der Maler Christian Bussenius dem Besucher seinen Blick auf die Menschen in der Pleißemetropole. „Elsterland“ hieß die Versammlung von neuesten Gemälden, die bis zum 15. Mai gezeigt wurde. Im Elsterland …

Im Musenhain der Malerei – Die 23. Leipziger Jahresausstellung findet im Westwerk statt

Von Daniel Thalheim   Die ersten Anzeichen für das Gedeihen der großen Leipziger Kunstschau sind schon jetzt spürbar. Im Mai werden die Weichen gestellt, wie die Leipziger Jahresausstellung im kommenden Juni aussehen könnte. Sie ist nicht nur ein Blick auf die zeitgenössische Kunst in der Messestadt, sie lässt auch einen Blick auf die Geschichte einer …

Kunstschau im Westwerk: „Pro Mille“ für die Leipziger Kunst

Leipziger Jahresausstellung im Westwerk an der Karl-Heine-Straße (Bild: Artefakte-Archiv)

Die 22. Leipziger Jahresausstellung wird vorbereitet. Die ersten Anzeichen für das Gedeihen der großen Leipziger Kunstschau sind schon jetzt spürbar. Im Januar wurden bereits die Weichen gestellt, wie die auf den Künstler Max Klinger zurückgehende Jahresausstellung aussehen könnte. Eine Auswahlkommission entschied, wer von den zahlreichen Einreichern sein Bild im Westwerk hängen sehen darf. Ein Blick …

Leipziger Jahresausstellung – Wohin „trendet“ Malerei und Grafik?

Leipziger Jahresausstellung im Westwerk an der Karl-Heine-Straße (Bild: Artefakte-Archiv)

Eine unterbrochene Traditionslinie zurück bis vor einhundert Jahren, Malerei, Medienkunst, Grafik, Plastik und Fotografie im Fokus und eine jährliche Kunstschau der Superlative - die Leipziger Jahresausstellung bietet viel fürs Auge des Betrachters. Nach dem letztjährigen Jubiläum heißt es 2014 für die Veranstalter „Zucht@Ordnung“. Der Ansturm auf das Kunstfest im Leipziger Westwerk war enorm. Aber kann …