Fernöstliche Romantik – Young Ju Yim dringt ins Innerste vor

Young Ju Yim, Gedächtnislücke, Öl auf Leinwand (Foto/Bild courtesy by Y.J. Yim & Galerie Potemka Presse 2018)

Von Daniel Thalheim Wer „Cloverfield“ hört, denkt sofort an den gleichnamigen Streifen, wo Außerirdische in New York die Menschen dem Boden gleichmachen. Dabei ist ein Kleefeld doch ein Ort, wo Hummeln und Grillen sich „Guten Tag“ sagen. Für den Koreaner Young Ju Yim ist „Cloverfield“ ein Platz des inneren Rückzugs, eine Blase, wo das Ich …

Symbolist Thomas Geyer – Was vom Menschen übrig blieb

Thomas Geyer: Johnny, 120 x 130 cm, Ei-Tempera auf Leinwand, 2017 (Bild: Potemka-Presse)

Der abwesende Mensch ist auch bei Thomas Geyer ein Thema. Was Künstler_Innen wie Katrin Heichel, Mirjam Völker und Markus Matthias Krüger als Vertreter_Innen eines "Neuen Symbolismus" auf die Leinwand bringen, erweitert Thomas Geyer um die Anwesenheit von Nutz- und Kulturtieren. Der Mensch als Schöpfer tritt angesichts der Ruinenlandschaften und Nachtansichten zurück - was vom Menschen übrig blieb, sind die von ihm geschaffenen Überreste seiner Existenz. Doch es gibt mehr Anspielungen... Eine neue Ausstellung in der Galerie Potemka zeigt neue Arbeiten des ehemaligen Schülers von Sighard Gille und Anette Schröter.

Bastian Muhr – Das gestrichelte Bild

Magic Buntstifte sind Muhrs Motto (Bild: Bastian Muhr/Presse)

Ist die Zeichnung für Bastian Muhr ein wichtiges, wenn nicht gar das wichtigste Medium in seinem künstlerischen Schaffen? Bastian Muhr ist auch für sein malerisches Werk bekannt. Bei der Jubiläumsausgabe der „Leipziger Jahresausstellung“ 2013 trat seine zeichnerische Arbeit hervor. Muhr wurde Preisträger des Kunstpreises der LJA. (Von Daniel Thalheim) Zum Frühjahrsrundgang der Galerien auf dem …