Sapentia

Die Gründung

Seit 2012 besteht das Weblog „Artefakte – Das Journal für Kunst und Kultur“ mit Sitz in Leipzig. Ausgangspunkt des Betriebs ist die journalistische und kunstwissenschaftliche Arbeit von Daniel Thalheim, Kunsthistoriker M.A. Nach seinem Weggang von der sogen. Leipziger Internet Zeitung begann er zunächst den Betrieb eines Weblogs „Leipziger Kulturgeschichten“ auf WordPress aufzunehmen, stellte aber nach einem 2016 erfolgten Relaunch die URL auf Lindenstadtgeschichten um. 2012 erweiterte er sein Spektrum um „Artefakte“, das zum Hauptweblog avanciert ist. Logo und Schriftzug sind eigens für die Webpräsenz entworfene Produkte und aufgrund von Aussehen und Inhalt einzigartig.

 

Der Gründer

Daniel Thalheim ist aufgrund seiner Arbeit als Fachjournalist und Kunsthistoriker in Leipzig weitestgehend bekannt, hat aber mit seinen Webpräsenzen nicht nur lokalen Zugriff erreicht. Er erreicht z.B. auch Menschen in China und den USA. Inzwischen entfernt Artefakte sich zusehends von lokalen und regionalen Kunstereignissen und wendet sich verstärkt kunstwissenschaftlichen Betrachtungen internationalen Ranges zu.

 

Die Inhalte

Die Beiträge von Artefakte sind wegen des wissenschaftlichen Hintergrunds von Daniel Thalheim fachlich und inhaltlich stark auf das Thema Kunstgeschichte fokussiert.

 

Soziale Medien

Artefakte ist direkt mit Twitter und Facebook verknüpft. Auf Artefakte veröffentlichte Artikel werden daher sofort in den Sozialen Medien geteilt.

 

Die Konkurrenz

Artefakte ist nicht das einzige Webjournal aus Leipzig, das sich mit Kunst beschäftigt, aber mit seiner Gründung 2012 das erste seiner Art gewesen. Neben Artefakte existieren noch die Weblogs „Kunst in Leipzig“ und „Kunstszene Leipzig“. Beide Konkurrenzprodukte fokussieren sich stark auf Leipziger Geschehnisse und bereiten diese mehr oder weniger nur journalistisch auf, währenddessen Artefakte sich Portalen fachlicher und überregionaler / internationaler Natur nähern will. Die Arbeit von Daniel Thalheim resultiert aus seiner jahrelangen Erfahrung als Journalist in der Kunst- und Kulturszene Sachsens aber auch als Kunsthistoriker, der u.a. auch Fachbeiträge für Leipziger und Berliner Medien, u.a. Leipziger Zeitung, Sächsische Biografien, Allgemeines Künstlerlexikon, Meyer’s Lexikon, Allgemeines Künstlerlexikon und Leipzigs Neue, leistete und tw. noch leistet.

 

Zielgruppe

Die Zielgruppe von Artefakte setzt sich aus Akademikern, Galerien, Museen, Sammlungen, Künstlern und Menschen mit Vorliebe für Kunst und Kunstgeschichte zusammen, die entweder Daniel Thalheim bereits persönlich kennen oder/und Interesse haben, mit ihm zusammenzuarbeiten.

 

Ziele

Mehr Menschen erreichen, offen für neue Themen zu sein, neue KooperationspartnerInnen zu finden und einfach qualitätsvolle Inhalte in den Bereichen Kunst- und Architekturgeschichte zu setzen.

 

Advertisements