Neue Prüderie? – Warum Nacktheit keine Zumutung in der Kunst ist

RAUMANSICHT MAKART-SAAL mit dem Werk Der Einzug Karls V. in Antwerpen, 1878, von Hans Makart (1840–1884), mittig © Hamburger Kunsthalle / bpk Foto: Fred Dott

Daniel Thalheim 2018 wurde der Ruf nach Verhülltheit in den Museen wieder laut. In Bildern dargestellte Frauen wären zu nackt. Die ausgestellten Sujets seien entweder sexistisch oder nur pure Pornografie, wird als Meinung kund getan. 2020 sorgte das Enthüllen des Makart-Historiengemälde in der Hamburger Kunstsammlung nicht für die Aufregung, wie 2018 die „#MeToo“-Debatte um historische …

Ist das offene Museum die Zukunft? Warum in Leipzig ein Leonardo-Experte gegen einen ex-Direktor tritt

"Unterm" Prometheusfunken der Beethoven-Skulptur von Max Klinger stehend; Dir. MdbK Alfred Weidinger nebst Team. (Foto: Artefakte 2020)

Daniel Thalheim   Ende der März verließ Alfred Weidinger das Museum der bildenden Künste in Leipzig in Richtung Linz. Er folgte einer Berufung als Chef der Oberösterreichischen Museen. Seitdem läuft ein Bewerbungsverfahren der Stadt Leipzig für die Besetzung des Direktorenpostens. Am 13. Juli meldet sich der Ordinarius des Instituts für Kunstgeschichte in Leipzig in der …

Infografik als Kunst – Wie Weltereignisse und Kartographie in bunte Formen gepresst werden

Daniel Thalheim Wie veranschaulicht man komplexe Systeme und Zusammenhänge? Systematische Zeichnungen, Karten und Karikaturen bringen uns seit dem Mittelalter näher, was wirtschaftlich, gesellschaftlich und politisch in unserer Welt passiert. Mit den regionalen Charakteristika eines Landes fängt es an, mit den schematischen Plänen des ÖPNV hört es auf. Wie Karten unsere Welt erklären können Wenn die …

Causa Krause – Wenn Angst entscheidet

Daniel Thalheim Wie kann es sein, dass ein Künstler so viel Wirbel verursacht, wie, in den letzten Wochen, Axel Krause? Als die Teilnehmerliste der Leipziger Jahresausstellung Mitte April 2019 bekannt gegeben wurde, schlugen Presseberichte auf den Kunstmaler ein, handelte der Vereinsvorstand wie ein Rudel aufgescheuchter Hühner, verstand nicht die Öffentlichkeitsarbeit zu koordinieren, verteidigte zunächst die …

Gebaute Organe – Aus welchen Elementen sich Architektur zusammensetzt

Rem Koolhaas - der Architekturphilopsoph (Copyright: Courtesy of OMA / Photography by Fred Ernst)

Von Daniel Thalheim   Wir kennen die Architekturführer, die uns die Welt des Bauens und des Baudesigns, des Bauhandwerks mit Begriffen und Bildern begreiflich machen wollen. Doch keines dieser Erklärbücher führt den Leser, egal ob Laie oder Fachmann, die elementaren Grundlagen vor Augen, wie der 2018 erschienene Architekturführer von u.a. Rem Koolhaas. Der über 2000 …

Zwischen Weltkarten und Wissenschaft – Die Kartografie Palästinas im Hinblick auf die Siedlungspolitik der deutschen Tempelgesellschaft

Von Daniel Thalheim   Wer sich mit der Kartografie Palästinas beschäftigt, stößt auf eine Geschichte, die biblische Ausmaße zu haben scheint. So zumindest öffnet der Historiker Dr. Hans Fischer vor hundert Jahren in seinem Beitrag zur Kartografie Palästinas uns den Blick auf eine Zeit als das Land zwischen Mittelmeer und dem Gebirgszug von Kanaan noch …

Walter Spies – Über einen Aussteiger, der Südostasien seinen Stempel aufdrückte

Von Daniel Thalheim   Der Hirmer Verlag dürfte erste Anlaufstelle für die kunstbegeisterten Buchmessebesucher in Leipzig sein. Denn in diesem Frühjahr bietet der Verlag mit Sitz in München mit einer Veröffentlichung über den deutschen Symbolisten der naiven Malerei Walter Spies (1885-1942) eine besonders interessante Biografie. Mit „Walter Spies – ein exotisches Leben“ zeichnet der Autor …

Der Künstlerphilosoph als pornosophischer Exzentriker

Wer oder was ist Pornosophie? Ist es Sophie, die gern Pornostreifen schaut? Oder setzt sich das Wort aus den Teilen Porno und Philosophie zusammen. Weil Dr. Konstanze Caysa Philosophin ist, kann erstere Schlussfolgerung bedenkenlos als Quatsch beiseite gewischt werden. Konstanze Caysa verfasste eigens zur im Juni 2017 stattfindenen Ausstellung "Pornosophie" ein Manifest, welches die Gruppenausstellung, die in diesem Zusammenhang nahezu unverschämt nach Gruppensex klingt, umklammert. 

In Würde jung geblieben: Ein Buch feiert 75 Jahre Capitol Records

75 Years of Capitol Records (TASCHEN 2016)

Wer an Pop-Kultur denkt, beginnt seinen Faden unweigerlich bei der Punk- und Disco-Szene von New York Mitte bis Ende der Siebzigerjahre des 20. Jahrhunderts und dort, wo Pop-Art-Künstler Andy Warhol seine Finger, bzw. seine Banane mit im Spiel hatte. Dass dem nicht so ist, zeigt ein Prachtband über die Geschichte der US-amerikanischen Plattenfirma Capitol Records. …

Salzige Liebeserklärung: Wie Sebastião Salgado sich für Mensch und Umwelt einsetzt

Sebastião Salgado. Exodus

Kann ein Künstler heutzutage noch kritisch sein, ohne eine Multimillionen-Firma im Rücken zu haben? Sebastião Salgado ist so ein Zeitgenosse, der mit geübtem Blick das Elend der Menschen, die Verwüstung der Umwelt und die Schönheit der Natur uns vor Augen führt. „In „Genesis“ sprach die Natur durch meine Kamera zu mir. Und ich durfte zuhören“, …