Digital erschlossene Sammlungen – Staatsgalerie Stuttgart stöbert 500 vermisste Kunstwerke auf

Daniel Thalheim In Zeiten, wo der Digitalisierungsschub in Deutschland noch auf sich warten lässt, Reform- und Investitionsstau Bildung, Teilhabe, Inklusion verhindern, winkt die Staatsgalerie Stuttgart mit einem Fähnchen. Knapp achtzig Jahre nachdem die baden-württembergische Kunstinstitution ihre Inventarbücher verlor, kann sie wieder eine Gesamtbestandsaufnahme vorzeigen. Das bedeutet, dass WissenschaftlerInnen schneller in den Beständen der Kunstsammlungen stöbern …

Neue Prüderie? – Warum Nacktheit keine Zumutung in der Kunst ist

RAUMANSICHT MAKART-SAAL mit dem Werk Der Einzug Karls V. in Antwerpen, 1878, von Hans Makart (1840–1884), mittig © Hamburger Kunsthalle / bpk Foto: Fred Dott

Daniel Thalheim 2018 wurde der Ruf nach Verhülltheit in den Museen wieder laut. In Bildern dargestellte Frauen wären zu nackt. Die ausgestellten Sujets seien entweder sexistisch oder nur pure Pornografie, wird als Meinung kund getan. 2020 sorgte das Enthüllen des Makart-Historiengemälde in der Hamburger Kunstsammlung nicht für die Aufregung, wie 2018 die „#MeToo“-Debatte um historische …

Auf die Pandemie reagiert – Virtueller Rundgang in der Hamburger Kunsthalle möglich

Daniel Thalheim Seit Februar 2020 hat das Sars-Covid-19-Virus aus der Familie der Coronaviren die Welt im Griff. Es gibt Hinweise darauf, dass es viel früher in den Umlauf kam. Gerade in Europa versteht man politisch nicht, adäquat mit der Pandemie umzugehen, während die asiatischen Länder im Krisenmanagement Erfahrungen besitzen. So lang anhaltende Schließungen von Kulturinstutitionen, …

Trotz Pandemie-Welle – Guggenheim-Museum öffnet seine Pforten

Daniel Thalheim 39 Mio. Erkrankte weltweit, über acht Millionen Covid-19-Fälle allein in den USA. Die seit November 2019 registrierte Pandemie forderte viele Opfer. Sie wird weiterhin viele Opfer fordern. Dass ein Lock-Down zu einem Systemwechsel, wenn nicht wenigstens ein Systembruch herbeiführen könnte, ist wahrscheinlich die größte Angst von Politikern und Systeminsassen. Natürlich könnte so eine …

Die Düsseldorfer Schule als Schau – Warum nicht alles romantisch ist was romantisch scheint

Caspar David Friedrich Küstenlandschaft im Mondschein, 1818 Öl auf Leinwand, 22 x 30,7 cm Paris, Musée du Louvre, Department of Paintings © bpk / RMN - Grand Palais / Musée du Louvre, Foto: Jean-Gilles Berizzi

Daniel Thalheim Wenn die Ausstellung im Düsseldorfer Kunstpalast nicht so schön wäre, müsste man sich aufregen. Warum? Weil Kunstwissenschaftler sich an begrifflichen Handläufen wie "Romantik" festhalten, ohne wirklich für Klarheit zu sorgen, was wir eigentlich in den Gemälden östlich des Rheins zu sehen bekommen als Napoleon Bonaparte von 1795 an versuchte, Europa mit der Idee …

Neo Rauchs neue Bilderrätsel – Wie der Leipziger Maler seine künstlerische Mitte ausbalanciert

Daniel Thalheim Wenn Neo Rauch aus dem Atelier auftaucht und sich dem Publikum stellt, kann ihm und seiner Kunst das höchste Maß an Aufmerksamkeit gewiss sein. „Handlauf“ heißt seine aktuelle Ausstellung in der Leipziger Galerie EIGEN+ART. Gewohnt verschlüsselte Symbolbilder mit Comic-Charakter und kleinen Schlenkern zur Pop Art werden der Öffentlichkeit ab dem kommenden Wochenende präsentiert. …

Ein alchemistischer Akt der Transformation – James Nizam stellt neue Arbeiten in Reiter Galleries Berlin aus

James Nizam »Drawing with Starlight (Circle)« (Detail) . 2020 . Analogfotografie

Daniel Thalheim Als der britische Künstler James Nizam vor einigen Jahren neue Arbeiten in der Gallery Jones in Vancouver vorstellte, titelte Betty Wood von dem Online-Portal "The Spaces", Nizam verleihe den Vororten ein neues Glühen. Er setzte sich mit der Vorstadtarchitektur Amerikas auseinander, brachte Gitter, Zäune und Wände mithilfe Reflexionsbändern zum Glühen in dem er …

Ist das offene Museum die Zukunft? Warum in Leipzig ein Leonardo-Experte gegen einen ex-Direktor tritt

"Unterm" Prometheusfunken der Beethoven-Skulptur von Max Klinger stehend; Dir. MdbK Alfred Weidinger nebst Team. (Foto: Artefakte 2020)

Daniel Thalheim   Ende der März verließ Alfred Weidinger das Museum der bildenden Künste in Leipzig in Richtung Linz. Er folgte einer Berufung als Chef der Oberösterreichischen Museen. Seitdem läuft ein Bewerbungsverfahren der Stadt Leipzig für die Besetzung des Direktorenpostens. Am 13. Juli meldet sich der Ordinarius des Instituts für Kunstgeschichte in Leipzig in der …

Digitale Jahresausstellung auf der BURG – Von Möglichkeiten des Weitermachens

Impression zur Jahresausstellung 2019, Foto: Jana Luck

Daniel Thalheim     Verlagert sich der Kunstmarkt und die Kunstwelt komplett in die digitale Welt? Die C-19-Pandemie greift weit in die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Strukturen ein. Künstler sind, wie es sich verstärkt herausstellt, die letzten Glieder einer Kette von Fördermaßnahmen. Da mag sich mancher die Frage stellen, wie viel Kunst wir heute überhaupt brauchen? …

Survivors of Holocaust – Neue Ausstellung im Zollverein Essen widmet sich Überlebenden der Shoa

Daniel Thalheim   Man mag von der sogenannten Covid-19-Pandemie halten, was man will. NAchdem man politisch beschlossen hatte, die Bewegungsfreiheit von Menschen einzugrenzen und einzuschränken, ist man der Meinung, die Pandemie wäre im Griff der Ärzte und staatlicher Kontrolle. Daher wurde beschlossen, dass auch die Museen - unter Auflagen wohlbemerkt - wieder öffnen dürfen.   …