Der Tausendkünstler – Warum Koloman Moser der wichtigste Protagonist für die Wiener Sezession ist

Kolo Moser, "Liebespaar" (1914), Öl auf Leinwand, Leopold Privatsammlung.

Wenn die Wiener Sezession Thema in der kunsthistorischen Fachliteratur und in den Postillen ist, tauchen immer wieder Namen wie Gustav Klimt, Josef Hoffmann, Joseph Maria Olbrich und Adolf Hölzl auf. Koloman Moser - von seinen Zeitgenossen als Tausendkünstler bewundert - spielt heute eine eher untergeordnete Rolle. Langsam wird das Phänomen „Kolo Moser“, wie er sich …

Nacktes in Wien – Verborgene Seiten von Rubens’ „Pelzchens“

Peter Paul Rubens, Helena Fourment ("Das Pelzchen") um 1636/1638, Öl auf Holz, Provenienz: 1640 im Testament von Peter Paul Rubens erwähnt; 1658 im Testament von Helena Fourment genannt; 1730 in der Galerie in Wien nachweisbar (Foto: KHM Wien/ Presse)

2012 rief das KHM eine neue Ausstellungsreihe ins Leben. „Ansichtssachen“ blickt ins Detail von außergewöhnlichen und selten gezeigten Bildern der Wiener Gemäldesammlung. Neue Forschungsergebnisse spielen beim Zeigen auch eine Rolle. So auch von Peter Paul Rubens’ „Pelzchen“. Rätselraten um „Pelzchen“ Noch bis zum 29. November widmet sich die beliebte Ausstellungsreihe einem Porträt, das bereits 2004 …

Maler der Maler – Velázquez als Wegbereiter der Moderne

Alte Frau beim Eierbraten, 1618 Edinburgh, National Gallery of Scotland

Wer war Diego Velázquez? Der spanische Maler des 17. Jahrhunderts war einerseits ein stiller Beobachter des menschlichen Zusammenlebens, bildete die königliche Familie ab, erzählte Geschichten aus der Antike. War Velázquez mehr als nur ein Auftragsmaler im Dienste des Adels? Kann der Spanier als Impulsgeber für die Kunstströmungen der Moderne sein? Diese und mehr Fragen versucht …