Neue Prüderie? – Warum Nacktheit keine Zumutung in der Kunst ist

RAUMANSICHT MAKART-SAAL mit dem Werk Der Einzug Karls V. in Antwerpen, 1878, von Hans Makart (1840–1884), mittig © Hamburger Kunsthalle / bpk Foto: Fred Dott

Daniel Thalheim 2018 wurde der Ruf nach Verhülltheit in den Museen wieder laut. In Bildern dargestellte Frauen wären zu nackt. Die ausgestellten Sujets seien entweder sexistisch oder nur pure Pornografie, wird als Meinung kund getan. 2020 sorgte das Enthüllen des Makart-Historiengemälde in der Hamburger Kunstsammlung nicht für die Aufregung, wie 2018 die „#MeToo“-Debatte um historische …

Flügellahmes Genie – Warum Leonardo seine Gemälde nicht vollendet haben will

Litt Leonardo am "Radfahrerarm"? - Neue Forschungen werfen ein neues Licht auf Leonardos Gesundheit (Foto: TASCHEN 2019/Presse)

Von Daniel Thalheim Anfang Mai 2019 wurde ein Artikel im „Journal of the Royal Society Of Medicine“ veröffentlicht, der die Fachwelt erstaunen lassen könnte. Mit dem Beitrag gelingt es Medizinern, einen Einblick in die letzte Schaffensperiode des Renaissance-Allrounders zu schaffen. Das Genie war in seinen letzten Lebensjahren „flügellahm“.  Über Gerüchte und Mutmaßungen zu Leonardos Krankheit …

Flohmarktfund – Verschollen geglaubter Dürer-Stich wiederentdeckt

Albrecht Dürer, Maria, von einem Engel gekrönt, 1520, Kupferstich, Blatt: 13,3 x 10,3 cm, Staatsgalerie Stuttgart

Die Wirren des Zweiten Weltkrieges reichen bis in die heutige Zeit hinein. Wie die Staatsgalerie Stuttgart Ende Juli 2016 mitteilte, gelangte ein als Kriegsverlust verschollen geglaubtes Werk von Albrecht Dürer wieder an seinen alten Ausstellungsort zurück. Vermutlich kam es während des Krieges in Privatbesitz und tauchte nun als Flohmarktfundstück wieder auf. Man muss bei Gemälden und …