Salvator Mundi von Leonardo da Vinci – Ein Kunstkrimi über sein – mutmaßlich – letztes Gemälde

Leonardo Da Vinci "Salvator Mundi" (Detail, Foto: aus dem Christie's Katalog Salvator Mundi, Presse 2017)

Von Daniel Thalheim Im November 2017 wurde für 450 Mio. Dollar ein Gemälde versteigert, das Kunsthistoriker wild umher flattern lässt. Es gilt als das erste Kunstwerk, das für eine so hohe Summe den Besitzer wechselte. Es wurde vom Auktionshaus Christie’s als „zeitgenössisch“ eingestuft. Außerdem verbirgt sich das Bild hinter einem Nebel aus unsicherer Herkunft und …

Boom und Buch – Wie ein Kulturkampf den Buchdruck beförderte

Hans Holbein d.J.: Luther als Hercules Germanicus, 1522.

  Der Papst als Hure Babylons, Martin Luther als keulenschwingender Herkules oder von Dämonen besessener Ketzer. Im Zuge der Reformation sparten die Menschen nicht mit drastischen Bildern. Schon im Mittelalter wurden Kirchenfürsten und ihre Gegner karikiert. Die Bildsatire gehört zur Kultur Europas wie das Buch. Bücher gab es zwar schon im Mittelalter. Mit der Erfindung …

Flohmarktfund – Verschollen geglaubter Dürer-Stich wiederentdeckt

Albrecht Dürer, Maria, von einem Engel gekrönt, 1520, Kupferstich, Blatt: 13,3 x 10,3 cm, Staatsgalerie Stuttgart

Die Wirren des Zweiten Weltkrieges reichen bis in die heutige Zeit hinein. Wie die Staatsgalerie Stuttgart Ende Juli 2016 mitteilte, gelangte ein als Kriegsverlust verschollen geglaubtes Werk von Albrecht Dürer wieder an seinen alten Ausstellungsort zurück. Vermutlich kam es während des Krieges in Privatbesitz und tauchte nun als Flohmarktfundstück wieder auf. Man muss bei Gemälden und …