Neo Rauch und Arno Rink in Aschersleben

Neo Rauch und Arno Rink - beide Namen sind unmittelbar miteinander verknüpft. Arno Rink war Lehrer von Neo Rauch. Der Schüler und Assistent überflügelte in den Neunzigerjahren des 20. Jahrhunderts seinen Lehrer in punkto Bekanntheitsgrad. Beide Vertreter der sogenannten Leipziger Schule stehen, bzw. "hängen" in Aschersleben nun gegenüber. Die Grafikstiftung Neo Rauch zeigt die Ausstellung …

Advertisements

Stadtentwicklung zwischen Smart City und Green Architecture: Wie Leipzig dem Wachstum begegnen will

Dass Leipzig am Anfang einer wirklich ernstzunehmenden Umsetzung von neuen bauästhetischen Weg steht, begreift noch nicht einmal das zuständige Leipziger Baudezernat. Man hat das Gefühl, man müsste die Fettpolster aus den Gehirnen der Planer und Denker wegschmelzen – immer und immer wieder die hemmende Fettschicht, die für echte Innovationen im Weg steht, in einen Tiegel laufen lassen, um was Neues darin zu braten.

Artefakte

So könnte es auch auf dem Leuschnerplatz zugehen: 8 House Copenhagen, Danmark (Copyright: © BIG/TASCHEN) So könnte es auch auf dem Leuschnerplatz zugehen: 8 House Copenhagen, Danmark (Copyright: © BIG/TASCHEN)

Eine Stadt denkt Zukunft. Schon jetzt wollen Stadtplaner gemeinsam mit den Leipzigern in die Glaskugel und ins Jahr 2030 schauen. Leipzig wächst wie keine andere Stadt in der Bundesrepublik. Daher muss gebaut werden. Welche Konzepte könnten in Leipzig greifen?

Im Think-Tank der Zukunft

Grünen-Stadtrat Tim Elschner steht am Abend des 20. Novembers vor der Kongresshalle am Zoologischen Garten. Während er spricht, stößt er blauen Rauch seiner Zigarette in die kalte Luft. Er sinniert über die Mutlosigkeit des Leipziger Städtebaus. Der gebürtige Ulmer wünscht sich mehr Drive, gerade jetzt, da Leipzig nach vorne schauen will. „Ich bin auf das Ergebnis gespannt“, sagt er, wirft die Zigarette weg und geht gemeinsam mit OB Burkhard Jung in das Innere des Jugendstilbaus.

Im großen Festsaal befinden sich schon rund 230 Leipziger, die an den Tischen Platz nehmen oder die…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.344 weitere Wörter

Von wegen Oldschool ist out! – HGB-Leipzig vergibt Professur an Zeichenstiftmagier Christian Weihrauch

"Zweig", 2015, Aquarell, Tusche, Farbstift auf Papier, 42x51 cm, Privatsammlung Hamburg (Bild: Christian Weihrauch)

Mit dem Weggang von Neo Rauch als Professor und Vertreter der so genannten „Leipziger Schule“ bangte die Kunstwelt ein wenig um das Renommee, welches die Leipziger Kunstakademie gerade in der figürlichen und gegenständlichen Arbeit inne hatte. Zum Beginn des Sommersemesters 2015 hat Christian Weihrauch die Professur für Malerei, Zeichnung und Komposition (Malerei/Grafik) an die Hochschule …

Beflügelte Kunst – Inka Perl und Johannes Zagler zeigen ihre persönlichen Altäre

“Drei Flügel” – Altäre von Inka Perl & Johannes Zagler (Foto: Inka Perl)

Ist Religion noch Bestandteil von Kunst? Die Zeiten, wo Bischöfe, Päpste und Könige Werke in Auftrag gaben, um die Herrlichkeit der Kirche und ihrer eigenen Macht von herausragenden Künstlern darstellen zu lassen, sind zum großen Teil vorbei. Dennoch ist das Thema Religion nicht ausgestorben. Die Leipziger Künstler Inka Perl und Johannes Zagler zeigen in ihrer …